Das PROUD-Projekt

Förderung des unterstützten autonomen Lebens als Alternative zur Betreuung und zum Schutz unbegleiteter Minderjähriger.

Das unterstützte autonome Leben für Kinder kann eine äußerst wichtige Rolle bei dem Abbau von Abhängigkeiten in der institutionellen Betreuung bzw. bei der Verbesserung von Betreuungs- und Unterstützungsdiensten der Zivilgesellschaft spielen. Auf diese Weise wird die Deinstitutionalisierung unbegleiteter Minderjähriger durch einen Zugang zu wirksamer, individualisierter Unterstützung und dem Recht auf ein unabhängiges Leben ermöglicht.

Für unsere Mentoren

The European project PROUD is currently recruiting volunteers who wish to become mentors for unaccompanied minors and youth. These volunteers will have the opportunity to attend a brief training seminar on the mentoring process and then, as mentors, will support unaccompanied minors to facilitate their transition to adulthood and independent life.

Das Hauptziel

Hauptziel des Projekts ist es, die Betreuungsdienste und Schutzmechanismen für unbegleitete Minderjährige zu verbessern, das Verfahren des unterstützten autonomen Lebens in jedem teilnehmenden Land zu fördern und langfristig dieses alternative Betreuungs- und Schutzprogramm in ganz Europa zu stärken.

Der Weg in die Unabhängigkeit

In den letzten 5 Jahren sind mehr als 35.000 unbegleitete Minderjährige in Europa angekommen.

Unter den Kindern, die keine familiäre Betreuung haben, befinden sich auch unbegleitete Kinder, die ihre Eltern verloren haben oder von ihnen getrennt wurden. Diese Kinder kommen nach Europa, nachdem sie Krieg, bewaffneten Konflikten und Notsituationen entkommen sind. Fehlenden Mechanismen zur Bereitstellung qualitativ hochwertiger alternativen Betreuung hat große Auswirkungen auf Minderjährige aus Drittländern, insbesondere auf die schutzbedürftige Gruppe unbegleiteter Kinder. Sie führt zu Ausgrenzung und macht Kinder anfälliger für gefährlichen Situationen wie Gewalt, physischem und psychischem Missbrauch und Menschenhandel.

Flucht bringt bereits eine Menge Entbehrungen und traumatischer Erlebnisse mit sich. Diese Erfahrungen alleine, ohne die Unterstützung und den Schutz der Familie machen zu müssen und zu verarbeiten, ist eine weitere Herausforderung der sich unbegleitete Minderjährige gegenübersehen. Wir haben die Verantwortung, diesen Jugendlichen den Weg in die Selbstbestimmung und unserer Gesellschaft zu sichern.

Schlüsselwörter

15-18 Jahre alte Minderjährige

erfolgreiche Integration

Alternatives Pflegesystem

Europäisches Netzwerk

Ein neuer Ansatz für bestehende Herausforderungen

Die 2017 veröffentlichte Mitteilung der Europäischen Kommission über den Schutz von minderjährigen Migranten enthält eine Reihe von Grundsätzen und Empfehlungen zum Schutz der Rechte von Kinder auf der Flucht . Die Mitgliedstaaten werden darin aufgefordert, alternative Betreuungsmöglichkeiten für unbegleitete Kinder, einschließlich Pflege-/Familienbetreuung anzubieten.

Werden Sie Teil der Lösung

Wenn Sie eine Kinderschutzfachkraft sind:

  • Sie können an den Forschungsaktionen des Projekts teilnehmen und Ihre Ansichten über die Integrations- und Sozialintegrationsdienste für unbegleitete Minderjährige in Ihrem Land teilen.
  • • Sie können an den Schulungs- und Ausbildungsmaßnahmen des Projekts zu alternativen Formen der Betreuung, wie z. B. unterstütztes autonomes Leben teilnehmen.
  • • Sie können Mentor:in eines der zweihundert Kinder werden, die an dem Projekt beteiligt sind und deren Weg zum unabhängigen Leben unterstützen, wobei der Fokus auf der schulischen und berufliche Ausbildung liegt.

Ermutigung und Unterstützung

Alle Aktionen und Ergebnisse des Projekts zielen darauf ab, unbegleitete Kinder in den teilnehmenden Ländern, aber auch in ganz Europa zu fördern und zu unterstützen. Forscher:innen, Pflegefachleute, Mentor:innen und politische Entscheidungsträger:innen haben sich zusammengeschlossen, um den Übergang dieser Minderjährigen ins Erwachsenenalter und in die Selbstständigkeit zu erleichtern.

Vorbereitung und Sensibilisierung

Die Vorbereitung unbegleiteter Kinder auf ein selbstständiges Leben als Erwachsene und die Sensibilisierung aller für die Unterstützung und Integration dieser Kinder gehören zu den Schwerpunkten des PROUD-Projekts.

    in Kontakt kommen

    Wir freuen uns, von Ihnen allen zu hören. Vorschläge, Fragen oder andere Beiträge sind mehr als willkommen. Wir werden uns so schnell wie möglich bei allen melden.

    Oder abonnieren Sie unseren Newsletter

    Scroll to Top